Studieren(de) mit Kind – Ausgewählte Befunde zweier Studierendenbefragungen

Dr. Elke Middendorff (Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung)

Ein Studium mit Kind zu absolvieren ist in Deutschland keine Selbstverständlichkeit – für die studierenden Eltern nicht, für ihre kinderlosen Kommiliton_innen ebenso wenig wie für Hochschullehrer_innen. Die Ausnahmestellung Studierender mit Kind begründet sich keineswegs nur quantitativ mit ihrer seit Jahrzehnten konstant geringen Zahl. Der anhaltend geringe Anteil an Studierenden mit Kind kann auch als Ausdruck und Folge von Bedingungen interpretiert werden, die eine Familiengründung während des Studiums nach wie vor nicht fördern und die Eltern nicht (genug) ermutigen, im Studium zu verbleiben bzw. es (wieder) aufzunehmen.

Diese Thesen lassen sich belegen mit zahlreichen Befunden aus den Sozialerhebungen des Deutschen Studentenwerks, die das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) bzw. seine Vorgängerinstitution, das HIS-Institut für Hochschulforschung seit 1982 in dreijährigen Intervallen als repräsentative Querschnittsuntersuchung unter jeweils mehr als 10.000 Studierenden durchführt. Anhand zahlreicher Daten können vielfältige Aspekte der besonderen Lage der Studierenden mit Kind beschrieben werden. Ihre Angaben – beispielsweise zum Zeitaufwand für verschiedene Tätigkeiten, zur finanziellen Situation und zum Studienverlauf – ermöglichen unter anderem Rückschlüsse auf die Bedingungen, unter denen sie ihr Studium absolvieren – auch im Vergleich zu ihren Kommiliton_innen ohne Kind. Viele Befunde geben Aufschluss darüber, in welchen Bereichen Maßnahmen notwendig sind, um studierenden Eltern eine gleichberechtigte Teilhabe an der Hochschulausbildung zu erleichtern und ihren Studienerfolg zu unterstützen.

Der Vortrag basiert sowohl auf Ergebnissen der 20. Sozialerhebung, die im Sommersemester 2012 erhoben wurde, als auch auf einer Befragung des HUSBUS-Panels im Oktober desselben Jahres. Er porträtiert die Gruppe der Studierenden mit Kind und beschreibt ihre Lebenssituation. Es wird gezeigt, dass die erlebte Familienfreundlichkeit an der Hochschule die Haltung der Studierenden mit Kind gegenüber einer Vereinbarkeit von Studium und Kind ganz unmittelbar beeinflusst.

Die Präsentation den Vortragenden können Sie hier einsehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.